Work for a Vision!

Work for a Vision! Viele Menschen gehen morgens zur Arbeit – einfach nur, weil es ihre Arbeit ist. Wofür sie die Arbeit machen, die sie machen? Egal. Es ist Arbeit. Bei Meyer Burger ist das anders. Wir kommen zur Arbeit und wissen, wofür wir heute tagtäglich unser Bestes geben wollen: für die Vision einer emissionsfreien Stromerzeugung mit der unerschöpflichen Kraft der Sonne. Nur durch Visionen entstehen Innovationen.

Was die Entwicklung der weltweiten Photovoltaik-Industrie angeht, da waren wir im Bereich der Innovationen in den vergangenen zwei Jahrzehnten immer ganz vorn mit dabei. Technologien, die heute Standard sind, wurden zuvor von Meyer Burger für die Massenproduktion industrialisiert und etabliert:

  • Das verlustarme Sägen hauchdünner Siliziumscheiben (Wafer) mittels Diamantdraht spart teures Material. Aus den Wafern entstehen später die eigentlichen Solarzellen.
  • Eine von Meyer Burger Germany (ehemals Roth & Rau) entwickelte Antireflexions-Schicht auf der Zell-Oberfläche gibt den Solarzellen ihre charakteristische blaue Farbe, steigert aber vor allem die Lichtaufnahme und damit den Wirkungsgrad kristalliner Silizium-Solarzellen.
  • Die sogenannte PERC-Technologie, bei der die Rückseite der Solarzelle so bearbeitet wird, dass sich ihre Effizienz weiter erhöht, wurde 2014 von Meyer Burger in den Markt eingeführt und stellt den heutigen Standard bei der Solarzellenfertigung dar.

Wir sind stolz auf die Rolle, die wir bei der bisherigen Entwicklung der Photovoltaik zu einer tragenden Säule der weltweiten Energieversorgung als innovatives Technologieunternehmen spielen durften. Mehr als 75% aller Solarzellen, die heute irgendwo auf der Welt in einem Solarmodul verbaut sind, haben während ihres Produktionsprozesses Maschinen von Meyer Burger durchlaufen.

Heute befinden wir uns bereits am Anfang der nächsten Entwicklungsstufe. Mit der Heterojunction-Technologie (HJT) wird sich der Aufbau der Solarzelle grundlegend ändern – und damit auch ihre Leistungsfähigkeit. Heutige PERC-Solarzellen erreichen Wirkungsgrade von bis zu 22%, die Effizienz von HJT-Zellen liegt bei über 25%. Dazu besitzen diese Solarzellen Eigenschaften, die ihre Langlebigkeit erhöhen und insgesamt eine rund 20% höhere Energieausbeute ermöglichen.

Die Produktionsanlagen für diese HJT-Solarzellen werden bei der Meyer Burger (Germany) GmbH in Hohenstein-Ernstthal, dem größten Produktionsstandort des Meyer Burger Konzerns, entwickelt und gebaut. Hier werden Visionen lebendig.

Und während die ersten Anlagen bei Kunden in Singapur, Italien, Ungarn und Russland Solarzellen mit Heterojunction-Technologie produzieren, arbeiten wir bereits an einer weiteren Technologie-Revolution. Gemeinsam mit der Firma OxfordPV industrialisieren wir sogenannte Perowskit-Tandem-Solarzellen mit mehr als 30% Wirkungsgrad für die Serienproduktion.

Work for a Vision!

Weitere Artikel

Gegen den Bewegungsmangel

In Zeiten, in denen viele unserer Mitarbeiter im Home Office arbeiten und das Alltags- und Freizeitleben durch Ausgangsregelungen stark eingeschränkt ist, vermissen wir Bewegung in

Weiterlesen »

Bewerbung

Persönliche Informationen

Erzähl uns etwas über dich

Lebenslauf / Re­sü­mee

Lade deinen Lebenslauf hoch

Motivationsschreiben

Sag uns was dich bewegt

Rückruf Vereinbaren

Persönliche Informationen

Erzähl uns etwas über dich

Vielen Dank

Wir melden uns so schnell wie möglich bei dir.